Global Navigation

Nordamerika Native Museum

Das NONAM bleibt vorerst geschlossen

Aufgrund der aktuellen Massnahmen und Verordnungen des BAG  (Stand 18. Februar 2021) und wegen eines umfassenden Umbaus der Dauerausstellung und der damit verbundenen Sammlungsaufarbeitung bleibt unser Museum vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. 

 



Das NONAM bietet spannende Einblicke in die Welt der Indianer und Inuit.

Kleine und grosse Besucher begeben sich auf eine lebendige Entdeckungsreise von der Arktis bis in den Südwesten Nordamerikas. In diesen Gebieten leben die Indianer und Inuit unter äusserst verschiedenen Bedingungen, welche ihr Dasein bestimmen und ihre Kulturen prägen.

Unternehmen Sie einen Streifzug durch unseren sinnlichen Museumsparcours – zahlreiche Objekte warten darauf, entdeckt zu werden!

Karl Bodmer – Ein Schweizer Künstler in Nordamerika

Bis 5. September 2021

Nach einem konservatorischen Schönheitsschlaf sind die beliebten Bodmer Stiche wieder im NONAM zu sehen.

Die handkolorierten Kupferstiche des Zürcher Indianermalers Karl Bodmer (1809–1893) sind weltbekannt und ein wichtiger Teil der Sammlung NONAM. Für einen begrenzten Zeitraum sind sie nun bei uns in erweiterter Form zu sehen. Erfahren Sie mehr über den Künstler aus dem Zürcher Oberdorf und die Indianer am Oberen Missouri.

Schau.Lager

Bis 5. September 2021

Ausgewählte Exponate finden in der Ausstellung «Schau.Lager» ein temporäres Zuhause. Neben Highlights aus der Ausstellung treten auch viele Sammlungsschätze nach Jahrzehnten im Verborgenen erstmals (wieder) ins Kunst- und Rampenlicht. Nicht verpassen!

Weitere Informationen

Kontakt