Global Navigation

Nordamerika Native Museum

Liftbaustelle im NONAM

Infolge einer Liftsanierung ist das NONAM für Personen im Rollstuhl zwischen 3. November und 15. Dezember 2017 leider nicht zugänglich. 

Vortrag: Di, 12. Dezember 2017

Anishinaabemowin.
Indianische Sprache, Geschichte und Identität

Dr. Margaret Noodin (Anishinaabe)
University of Wisconsin-Milwaukee
Michael Zimmerman (Anishinaabe)
Indian Community School Milwaukee 

Die Welt steht Kopf. Kaffee ist kein Wort, sondern ein langer Satz und die Ordnung der Anishinaabe-Dinge unterscheidet nach unergründlichen Regeln zwischen beseelt und unbeseelt. Unser Denken wird neu sortiert, denn Anishinaabemowin, die Sprache der Anishinaabeg oder Ojibway-Indianer, tickt anders.

Dr. Margaret Noodin von der University of Wisconsin-Milwaukee und Michael Zimmerman, Lehrer an der Indian Community School Milwaukee, helfen beim Sortieren. Sie widmen sich der indigenen Sprache in Wort und Schrift. Sie widmen sich der indigenen Sprache in Wort und Schrift. Im NONAM sprechen sie über Sprache und Identität, die Bedeutung des Geschichtenerzählens in der Kultur der Anishinaabeg und über die Kunst des Übersetzens anhand des preisgekrönten Werks «Last Leaf First Snowflake to Fall» des Anishinaabe-Künstlers Leo Yerxa (Sonderausstellung NONAM).  

Dienstag 12. Dezember, 19 Uhr.
Im Anschluss Apéro
Eintritt: 15.- CHF, mit Legi GRATIS

NONAM-Adventskalender

Tag für Tag öffnet sich ein Törchen im NONAM Adventskalender. Viele Überraschungen warten auf dich! Witzige Geschichten, Bastelspass à gogo, Führungen für die ganze Familie, Filmabenteuer und auch Gewinn-Spiele.

Aber hier verraten wir nicht, was wann stattfindet. Folge uns auf facebook und verschönere dir den Advent.

Wir freuen uns auf dich und deine Freunde! Das NONAM-Team

Sonderausstellung

LEO YERXA – Geschichten aus dem Waldland
Sonderausstellung 5. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Der Herbst ist da, die Blätter färben sich bunt und bald fällt der erste Schnee. Bei den Anishinaabe (Ojibway) im kanadischen ­Waldland ist der Winter die Zeit des Geschichtenerzählens. Erst wenn der Schnee die Erde bedeckt, wenn sich Schlangen, Kröten und die Wesen der mythischen Welten zum Schlafen gelegt haben, dürfen die Menschen ihre Geschichten erzählen. Dann heisst es: Ohren spitzen und gut zuhören. Im NONAM heisst es ab Oktober ausserdem: Augen auf – für die zauberhaften Bildergeschichten des Anishinaabe-Künstlers Leo Yerxa. -> weiterlesen 

  

Aktuell

Führung und Workshop in der Sonderausstellung

Augen auf und Ohren gespitzt!
Komm mit auf eine Entdeckungsreise durch das Waldland

Führung

Wenn sich die Ahornblätter feuerrot verfärben, steht der Winter vor der Tür. Bei den Anishnaabe im kanadischen Waldland beginnt dann die Zeit des Geschichtenerzählens. Wir laden ein zu einer Entdeckungsreise durch die zauberhaften Bildwelten des indigenen Künstlers und Geschichtenerzählers Leo Yerxa. Taucht ein in die Kultur der Anishnaabe, entdeckt die vielschichtigen Collagen des Künstlers, seht und hört seine Geschichten.

Workshop

Wir sammeln in der Ausstellung Eindrücke und lassen uns von den Werken des Künstlers und von seinen Geschichten inspirieren. In der Papierwerkstatt werden wir selber zu Papierkünstlern und erschaffen Waldlandschaften, ein winterliches Windlicht oder ein Papierhemd nach Leo Yerxas Vorbild.

Information und Anmeldung unter: kulturvermittlung@nonam.ch
Materialbeitrag pro Kind CHF 3.00

Ehrenamtliche Mitarbeit in engagiertem Team
Aufsicht in unseren Museumsräumen & teilweise Mithilfe im Selbstbedienungscafé

Zur Aufsicht in unseren Museumsräumen suchen wir für jeden zweiten Samstag von 10-14 Uhr / 13-17 Uhr oder nach Vereinbarung eine freundliche und kommunikative Aufsichtsperson. Engagierte Menschen jeden Alters und jeder Herkunft, welche Lust auf ein lebendiges und kulturelles Umfeld haben, sind bei uns willkommen. Wir sind an längerfristigen und regelmässigen Einsätzen interessiert.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Bitte melden Sie sich direkt beim Empfang im Museum oder per Telefon unter 044 413 49 90. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen

Kontakt