Züri Hornt (vis à vis) am 20. August 2016

Im Rahmen des Theater Spektakels präsentieren sich ein knappes halbes Dutzend Zürcher Frauenbands und eine Solokünstlerin einem breiten Publikum.

Mit «Züri Hornt (vis-à-vis)» zeigt das Ressort Jazz/Rock/Pop der Stadt Zürich am 20. August ab 15 Uhr eine Stafette von fünf Bands und einer Solokünstlerin am Theater Spektakel. Vom Folk von Steiner & Madlaina über das Ein-Frau-Orchester von Fatima Dunn, Pop von Anna Känzig, Western-Country von Anaheim, Delta-Blues von Nadja Zela bis zum Ghost-Jazz von Marena Whitcher: Sechs Acts, die die Qualität des Zürcher Musikschaffens in seiner ganzen Vielfalt zeigen. Der Eintritt ist frei.

 

Datum/Zeit:    Samstag, 20. August 2016, 15 Uhr
Ort:                 Theater Spektakel, Landiwiese am Mythenquai
Programm:      15.20 Uhr: Steiner & Madlaina – Schiffsrundfahrt ab Landiwiese
                        16.30 Uhr: Fatima Dunn – Zentral-Bühne
                        18.00 Uhr: Anna Känzig – Saal
                        19.30 Uhr: Anaheim – Saffa-Insel
                        21.30 Uhr: Nadja Zela – Saal
                        23:30 Uhr: Marena Whitcher's Shady Midnight Orchestra – Saal

Alle Züri Hornt (vis à vis) Konzerte sind kostenlos. 

Programm Züri Hornt (vis à vis):

Stadtsommer 2015
23. - 25. Juli / 30. Juli - 1. August

Platz für alle auf Zürichs schönsten Plätzen

Frische Früchte, buntes Treiben! Nein, wir befinden uns hier nicht etwa auf dem Marktplatz einer fernöstlichen Stadt, sondern am Stadtsommer, geschätzte Leserin, geschätzter Leser. Und was die Musikstadt Zürich an diesen sechs Abenden feilbieten kann, sättigt Geist und Auge. Eingebettet in Zürichs schönste Plätze geniessen wir auch diesen Juli wieder sechs Kostproben von Sprösslingen – oder auch reiferen Früchtchen: Unter der gewaltigen, über einhundertjährigen Platane auf der Bäckeranlage; mit den Füssen im Zürisee vor der Roten Fabrik; im versteckten Hof-Refugium des Restaurants Reithalle; im schönsten Hof Zürichs (Zeughaushof), den viele nur von Kurzbesuchen an den Stadtfesten kennen; in Zürich West vor dem Helsinki, eingepfercht zwischen Prime Tower, eifrigen Krawattenträgern und der einst zum hässlichsten Bauwerk der Stadt Zürich erkorenen Hardbrücke; im an Schlossdamen erinnernden idyllischen Rieterpark, rund um das Museum Rietberg. Auf diesen sechs Plätzen bittet der Popkredit der Stadt Zürich im Hochsommer sechs ausgewählte Formationen zum Entdecken auf die mobilen Bühnen. Mit knackigen Klängen und einem Augen- und Ohrenschmaus feiert die Stadt Zürich den Sommer, das hiesige Musikschaffen und sich selber. Denn der Stadtsommer illustriert es am Schönsten: In Zürich gibt es dicht beieinander wunderbare (Markt-)Plätze für alles und jeden, für Früchte jeder Couleur, jeden Geschmacks, jeder Reife. 

Alle Stadtsommer-Konzerte sind kostenlos.

Social Media