Global Navigation

Ena Gojak: «Meine Erfolgsgeschichte»

Erfahrungsbericht von Ena Gojak über ihre Weiterbildung «Grundlagen der Führung»

Ena_Porträt
Ena Gojak arbeitet seit März 2017 bei der Spitex Bemeda, seit Oktober 2018 als Stellvertreterin der Geschäftsleitung.

Was ist dein beruflicher Hintergrund?

Seit dem 15. März 2017 bin ich bei der Spitex Bemeda als Direktionsassistentin angestellt und war für die Sicherstellung einer ununterbrochenen interdisziplinären Zusammenarbeit zuständig (Planung, Personalwesen & Rechnungswesen). Am 1. Oktober 2018 wurde ich zur Stellvertreterin der Geschäftsleitung befördert und seither geht meine Entwicklung und Ausbildung im Führungsbereich weiter.

Wieso hast du dich für eine Weiterbildung an der HFRB entschieden?

Meine Anmeldung war ganz spontan. In einem der Kantone, in den wir expandieren wollen, war die Voraussetzung, dass die Pflegeführungskraft einen Führungskurs absolviert hat. Da ich für die von uns gesendete Anfrage zuständig war und in direktem Kontakt mit dem anderen Kanton stand, bat ich den Geschäftsführer, den Kurs zusammen mit der Kollegin zu besuchen, weil er sehr interessant und nützlich erschien – auch für meine aktuelle Stelle. Mein Antrag wurde genehmigt.

Du hast soeben den Kurs Führungsgrundlagen abgeschlossen. Was war die Motivation / der Grund für diese Weiterbildung?

Meine Hauptmotivation war die Vertiefung aktueller Kenntnisse im Führungsbereich.

Mit welchem Thema bzw. mit welcher Fragestellung hast du dich in deiner Abschlussarbeit befasst?

Für die Abschlussarbeit habe ich ein reales Thema gewählt, das in unserem Unternehmen teilweise noch aktuell ist. Es war für mich sehr interessant, mein bisheriges Handeln mit den neu erworbenen Fähigkeiten aus dem Kurs zu analysieren. Meine Abschlussarbeit handelt von der Verletzung der Meldepflicht und dem nicht Einhalten vereinbarter Termine. Wir suchten nach adäquaten Massnahmen und Kontrollmechanismen.

Wie nutzt du das Wissen und die Kompetenzen, die du an der HFRB im Rahmen dieser Weiterbildung erworben und weiterentwickelt hast?

Die neu erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse setze ich täglich ein, insbesondere in Gesprächen mit Mitarbeitenden oder in neu entstandenen Konfliktsituationen. Es ist nicht nur äusserst nützlich, sondern bringt auch eine gewisse Motivation und Ermutigung in meinen derzeitigen Führungsstil.

«Es war für mich sehr interessant, mein bisheriges Handeln mit den neu erworbenen Fähigkeiten aus dem Kurs zu analysieren.»

Was hat dir an der Weiterbildung an der HFRB besonders gefallen?

Mir haben die Workshops besonders gut gefallen. Diese hatten wir an jedem Kurstag, ausserdem konkrete Beispiele und Ratschläge für eine bessere Teamleitung.

Wem würdest du diesen Kurs empfehlen?

Ich halte den Kurs für ideal für neue Führungskräfte, aber auch zur Auffrischung der Kenntnisse und Fähigkeiten langjähriger Führungskräfte.

Weitere Informationen