Global Navigation

Internet

Internet

Sicherheit im Netz

Das Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die digitale Welt birgt auch Risiken und Gefahren. Grundsätzlich gilt es, misstrauisch zu sein. Seien Sie sich bewusst, dass Sie nie wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

Aktuelle Gefahren im Internet

cybercrimepolice.ch

Ob Gewinn-SMS, Erpressung mit angeblichem Videomaterial, Verschlüsselungs- und Bankentrojaner: auf der Seite cybercrimepolice.ch (betrieben durch das Kompetenzzentrum Cybercrime der Kantonspolizei Zürich) werden tagesaktuell neue Cyberbedrohungen publiziert. Auf dieser Seite können Sie der Polizei auf einfache Art Cyber-Ereignisse zur Kenntnis bringen und erfahren von Spezialisten, wie die Betrüger im Internet vorgehen. Falls Sie Strafanzeige erstatten wollen, wenden Sie sich an Ihre örtliche Polizeistelle.

Referate und Workshops

Die Fachgruppe Prävention bietet Referate für Eltern und Erziehungsberechtigte zum Thema Sicherheit im Internet an.

Speziell für Jugendliche ab 16 Jahren bieten wir ausserdem den Workshop "Cybercrime" an.

Terminvereinbarung & weitere Informationen: 044 411 74 44

Anzeige erstatten

Die unmittelbare und schnelle Sicherung von Beweismitteln im Internet ist wichtig. Insbesondere bei Videos oder auch Posts auf den Sozialen Medien muss schnell gehandelt werden. Solche Spuren sind unter Umständen nur für kurze Zeit verfügbar. Immer schneller löschen die Anbieter sozialer Medien Bildmaterial (Fotos und Videos), die Gewalt zeigen. Einerseits weil Kinder und Jugendliche im Netz sind aber auch weil gesetzliche Vorschriften sie in die Pflicht nehmen. So verschwinden im Zweifelsfall Beweismittel.

Gerade bei den Delikten im Internet ist es wichtig, dass man sämtliche Korrespondenz sichert.

Mögliche Beweismittel sind:

  • Screenshots von Post, SMS, Whatsapp, Benutzernamen etc.
  • Chatverläufe ausdrucken
  • Ausdrucken von Mails, Korrespondenz und Fotos
  • Sichern von Videos und Filmen aus dem Netz
  • Mailadressen und Telefonnummern der Betrüger
  • Bankverbindungen und Überweisungsbelege etc.

Wurden Sie Opfer von einer Straftat im Internet?

Erstatten Sie Anzeige auf dem nächsten Polizeiposten. Erkundigen Sie sich vorher telefonisch, welche Unterlagen und Beweismittel Sie für die Anzeige mitnehmen müssen, um Wartezeiten und weitere Umtriebe zu vermeiden.

Weitere Informationen

Kontakt