Global Navigation

Projekte

Hundebisspräventionskurs 2016 und 2018

Das fünfköpfige Team von ‚Prevent a bite‘ vom Zürcher Hundeverband hat mit seinen Hunden einmal mehr sehr geduldig, feinfühlig und mit einer Prise Humor durch den methodisch vielseitigen Nachmittag geleitet.
Der beste Beweis für den schnellen Lernerfolg der Kinder war das „Dessertli“: Jedes Kind durfte am Ende des Kurses einen Hund streicheln. Es war richtig schön mit anzusehen, wie so manche zu Beginn noch ängstliche Kinderhand am Kursende sichtlich stolz über den Hunderücken strich.

Neue Medien und Internetsicherheit

Der Elternrat hat ein Infoblatt erstellt, welches zehn sinnvolle Regeln enthält mit dem Umgang von den neuen Medien. Es wird den Eltern empfohlen vor allem hinzuschauen, wenn die Kinder sich im Internet aufhalten oder Online-Spiele spielen.

Schulwegsicherheit

Eine Arbeitsgruppe vom Elternrat kümmert sich um das Thema Schulwegsicherheit und hat mit der zustandigen Schulpolizistin Kontakt aufgenommen. Grundsätzlich gilt, dass der kürzeste Weg nicht zwingend der sicherste ist. Desweitern wird es noch eine zusätzliche Beleuchtung und Infotafeln um "Bitte zur freiwilligen Leinenhaltung" im Bereich des Schulweges des Ligusterwäldchen geben. Auf Antrag des Elternrates wurden entlang des Heidegrabens für die SchülerInnen zusätzliche Strassenleuchten vom EWZ installiert.

Durch den Elternrat wurden schon zwei Hundebisspräventionskurse angeboten, die mit einer hohen Teilnehmerzahl von Kiga- und Unterstufenkindern und deren Eltern positiv aufgenommen wurden. Der Kurs wird im neuen Schuljahr wieder angeboten.

Gruppe Betreuungslücken

Der Elternrat hat das Bedürfnis diverser Eltern und Kinder nach zusätzlichen Betreuungsmöglichkeiten zwischen Schulschluss und regelmässigen Freizeitaktivitäten aufgegriffen. Aktuell werden Kinder in den Räumen des reformierten Kirchgemeindehauses an der Baumackerstrasse 19 stundenweise betreut.  

Weitere Informationen