Global Navigation

Medienmitteilungen

Schul- und Sportdepartement

16. Juli 2018

Eine Million Badegäste in den Sommerbädern

Vor knapp zehn Wochen sind die Stadtzürcher Sommerbäder in die Saison gestartet. Der millionste Badegast wurde am Samstag, 14. Juli, gezählt. Im Rekordjahr 2015 überschritten die Badeanlagen gleichzeitig die Millionenschwelle.

Aktuell verzeichnen die Sommerbäder 1 048 566 Eintritte. Den millionsten Eintritt haben die Badeanlagen am Samstag, 14. Juli 2018, gezählt – zeitglich wie im bisherigen Rekordjahr 2015. Damals registrierten die Sommerbäder bis Ende Saison 1,83 Millionen Eintritte. «Mit der Anzahl Badeeintritte in die siebzehn Sommerbäder sind wir auch dieses Jahr sehr zufrieden», sagt Patrick Müller, Abteilungsleiter der Badeanlagen. «Wie die Bilanz am Saisonende aussieht, lässt sich aber noch nicht abschätzen – trotz Jahresvergleich». Denn die Besuchszahlen seien primär vom Wetter abhängig.

Die höchste Besucherfrequenz verzeichnet aktuell das Strandbad Mythenquai mit knapp 132 500 Badegästen. Ebenfalls hohe Frequenzen verzeichnen das Strandbad Tiefenbrunnen (über 115 500 Gäste) und das Freibad Letzigraben (über 85 000 Gäste) knapp vor dem Freibad Heuried (über 84 500 Gäste).

Das besucherstärkste Wochenende war mit knapp 114 000 Badeeintritte von Samstag, 30. Juni, bis Sonntag, 1. Juli 2018. Der 1. Juli ist auch der bisher bestbesuchte Tag der Sommersaison 2018: Rund 68 000 Badegäste zog es an diesem Sonntag in die Stadtzürcher Sommerbäder. 

Thema: Sport und Freizeit

Organisationseinheit: Schul- und Sportdepartement, Sportamt