Global Navigation

Medienmitteilungen

Schul- und Sportdepartement

16. Juli 2019

Eine Million Badegäste in den Sommerbädern

Den millionsten Badegast haben die Sommerbäder am Montag, 15. Juli, nach 66 Badetagen gezählt. Im Vorjahr wurde die Millionenschwelle bei den Eintritten nach gleich vielen Badetagen überschritten. Während der Hitzetage Ende Juni wurden bisherige Rekordwerte abgelöst.

Aktuell verzeichnen die Sommerbäder 1 001 087 Eintritte. Den millionsten Eintritt haben die Badeanlagen am Montag, 15. Juli 2019, gezählt – gleich wie im Vorjahr nach 66 Badetagen. Damals registrierten die Sommerbäder bis Ende Saison erstmals seit der Erfassung der Besuchszahlen über 2,2 Millionen Eintritte.

Rekordtage während Hitzewoche

Besonders hohe Besuchsfrequenzen wurden bisher während der Hitzewoche vom 24. bis 30. Juni gezählt. In diesem Zeitraum haben rund 420 000 Besucherinnen und Besucher Abkühlung in den städtischen Sommerbädern gesucht. In diesem Zeitraum liegt auch das besucherstärkste Wochenende: Vom 29. bis 30. Juni wurden mehr als 148 000 Badeintritte gezählt. Dieser Höchstwert übertrifft zudem das letztjährige Spitzenwochenende vom 30. Juni bis 1. Juli 2018 mit knapp 114 000 Besucherinnen und Besucher deutlich. Spitzentag der aktuellen Saison wurde am Sonntag, 30. Juni, mit rund 86 000 Besucherinnen und Besuchern erreicht – auch dieser Wert übertrifft jenen vom Vorjahr um fast 20 000 Eintritte.

Die Besuchszahlen des Seebads Enge sowie des Männerbads Schanzengraben sind in den angegebenen Zahlen nicht ausgewiesen, da diese Bäder nicht vom Sportamt betrieben werden.

Thema: Sport und Freizeit

Organisationseinheit: Schul- und Sportdepartement, Sportamt