Global Navigation

Züri z'Fuess Stadtspaziergänge Oberstrass und Unterstrass

Ausschnitt aus dem Spaziergang Unterstrass

Im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums der Grossstadt Zürich lanciert das Tiefbauamt die zwei neuen «Züri z'Fuess»-Stadtspaziergänge Unterstrass und Oberstrass. Der geführte Rundgang durch den Kreis 6 findet am Freitag, 6. Juli 2018 von 17.30 bis 19.00 Uhr statt. Zur Veranstaltung und Anmeldung

Ausschreibung für Studienauftrag Rathausbrücke

Rathausbrücke

Die Rathausbrücke ist sanierungsbedürftig. Zudem ist die Wassermenge, die unter ihr durchfliessen kann, bei Hochwasser zu gering. Mit einem Ersatzneubau will die Stadt Zürich vor Hochwasser schützen und einen attraktiven Platz über der Limmat schaffen. Dafür hat das Tiefbauamt einen Studienauftrag ausgeschrieben, der als Grundlage für das Vorprojekt und das Mitwirkungsverfahren nach Strassengesetz dienen soll. Die Ausschreibung dauert noch bis zum 12. Juli 2018.

Bauarbeiten Universitätstrasse

Tramhaltestelle Winkelriedstrasse, Februar 2018

Die Bauarbeiten an der Universitätstrasse haben begonnen. Von April 2018 bis Mai 2019 werden die Tramgleise ersetzt, Werkleitungen angepasst und die Haltestelle  «Winkelriedstrasse» hindernisfrei ausgebaut. Die Daten der Nachtarbeiten und Pläne für die Verkehrsführung finden Sie auf der Website www.stadt-zuerich.ch/universitaetstrasse

«Züri Velo» lanciert

Das von der Stadt konzessionierte Veloverleihsystem «Züri Velo» nahm am 6. April 2018 den Betrieb auf. Das Netz mit den Hol- und Bringstationen wird nun laufend ausgebaut und soll im Sommer 2019 komplett sein.

Medienmitteilung 06.04.2018

Jahresmedienkonferenz 2018

Das Tiefbauamt der Stadt Zürich setzt 2018 145 Bauprojekte um und bewegt sich damit im Rahmen der vorhergehenden Jahre. An der Jahresmedienkonferenz des Tiefbauamts präsentierte Stadtrat Filippo Leutenegger Verbesserungen für den Velo- und den öffentlichen Verkehr. Stadtingenieur Vilmar Krähenbühl stellte die Tiefbauvorhaben 2018 vor.

Medienmitteilung 17.01.2018

Städtischer Verkehr im Vergleich

In den sechs grössten Deutschschweizer Städten hat der Anteil des ÖV, Fuss- und Veloverkehrs am Gesamtverkehr in den letzten fünf Jahren zugenommen, wie der Bericht «Städtevergleich Mobilität» zeigt. In Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich wuchsen in den vergangenen fünf Jahren sowohl die Zahl der Bevölkerung wie auch der Beschäftigten. Dennoch hat sich die Fahrzeugmenge des motorisierten Individualverkehrs insbesondere in den drei Grossstädten Bern, Basel und Zürich verringert. In Zürich ist er zwischen 2010 und 2015 von 30 auf 25% gesunken. Damit ist Zürich auf sehr gutem Weg die Ziele von Stadtverkehr 2025 zu erreichen. Zur Medienmitteilung.

Zürich fördert das Angebot «carvelo2go»

Mit elektrischen Lastenvelos lässt sich vom Gepäckstück bis zum Werkzeugkasten alles transportieren, selbst Kinder können problemlos mitfahren. Der Griff zum Autoschlüssel wird oftmals überflüssig. Über die Sharing-Plattform «carvelo2go» der Mobilitätsakademie AG können solche eCargo-Bikes stunden- oder tageweise gemietet werden. Das Angebot steht ab heute auch an 22 Standorten in Zürich zur Verfügung. Zur Medienmitteilung

Impuls Mobilität

Impuls Mobilität, Bahnhof Wiedikon

Das Beratungsangebot «Impuls Mobilität» ist eine Massnahme aus der strategischen Planung «Mobilitätsberatung». Es wurde gemeinsam von Kanton und Stadt Zürich erarbeitet und behandelt umfassend und umsetzungsorientiert Verkehrs- und Mobilitätsfragen in den Bereichen Arbeiten, Wohnen, Planen und Bauen. Ausserdem organisiert «Impuls Mobilität» Veranstaltungen, um den direkten Austausch und die Vernetzung der Zielgruppen untereinander zu fördern.

Weitere Informationen