Global Navigation

Archäologie und Denkmalpflege

Fachleute aus Arealentwicklung, Denkmalpflege und Archäologie arbeiten eng zusammen. Denn das Wissen um die Vergangenheit Zürichs liefert wichtige Grundlagen für die bauliche Zukunft der Stadt.

Die Fachleute aus dem Amt für Städtebau

  • bringen vergrabene Schätze der Geschichte ans Licht,
  • begleiten Bauvorhaben an schützenswerten Häusern,
  • informieren mit Publikationen, Social Media, Führungen und Ausstellungen wie den archäologischen Fenstern,
  • dokumentieren die bauliche Vergangenheit der Stadt und
  • schützen Kulturgüter aus der Vergangenheit.
  • 10.09.2019

    Europäische Tage des Denkmals 2019: Am 15.9.2019 wird sich die Unterwasserarchäologie der Stadt Zürich am Greifensee (Im Städtli) an einem Stand präsentieren (10-17 Uhr). Anhand von Originalfunden, Nachbildungen von Objekten aus Pfahlbausiedlungen und der virtuellen Rekonstruktion eines Dorfes aus der Steinzeit wird die Vergangenheit in Farbe und zum Anfassen präsentiert. Ausserdem werden Ergebnisse der letztjährigen Unterwasserausgrabung in Maur und die Arbeitsweise der Archäologietaucher anschaulich vorgestellt.

  • 06.08.2019
    Photos from Archäologie Stadt Zürich's post

    Impressionen von der Fundstelle Männedorf-Weieren. Die neolithische und bronzezeitliche Fundstelle ist durch das flache Wasser und ihre exponierte Lage bei Stürmen stark erosionsgefährdet. Deshalb führte die Unterwasserarchäologie der Stadt Zürich an mehreren Stellen Oberflächenaufnahmen durch (Freilegen des Seegrundes, Bergung des Fundmaterials sowie Vermessung und Beprobung der oberflächlich sichtbaren Holzpfähle). Ziel war es, das archäologische Potenzial der Fundstelle und den Aufwand für weiterführende Dokumentations- oder Schutzmassnahmen besser einschätzen zu können.

  • 10.07.2019
    Photos from Kanton St.Gallen's post

    Während in Zürich vor kurzem die Auswertung eines keltischen Frauengrabes (aus 200 v. Chr.) abgeschlossen werden konnte, hat die Kantonsarchäologie des Kanton St.Gallen auf dem ehemaligen Friedhofareal der Kirche St.Mangen bis vor kurzem eine Ausgrabung von über 60 Gräbern durchgeführt. Wir sind gespannt auf die nun gestartete Untersuchung. Weitere Infos: http://bit.do/ausgrabung-sg

Inhalte aus Socialmedia

Rechtliche Hinweise

Weitere Informationen

Das Amt für Städtebau