Global Navigation

Gotte/Götti

Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung

Als Ansprechpartner und hilfreiche Unterstützung erhält jedes Kind beim Schuleintritt eine Gotte oder einen Götti aus der vierten Klasse. Die Gotten und Göttis

  • zeigen den Erstklasskindern das Schulhaus und den Pausenplatz,
  • helfen ihnen, Streit friedlich zu lösen,
  • spielen mit ihnen in der Pause,
  • helfen beim gemeinsamen Ausflug aufs Eisfeld, Schlittschuhe zu binden und
  • erklären den Ablauf des Pausenkiosks und Spielmorgens.

Positive Auswirkungen beim Lernen

Das Gotte-Götti-System hat sowohl im sozialen Bereich als auch beim Lernen erfreuliche Auswirkungen. In der Evaluation hat sich gezeigt, dass Viertklässlerinnen und Viertklässler etwas lieber und besser lernen, wenn sie das Gelernte nachher ihren Gotte-Götti-Kindern erzählen können. Aufgrund dieser Erkenntnis lesen die Grossen regelmässig den Kleinen vor. Auch die Erstklässlerinnen und Erstklässler sind stolz, wenn sie ihrer Gotte oder ihrem Götti ihren ersten Brief schreiben können.

Weitere Informationen