Global Navigation

Logopädie

Als Logopädin der Schule Mattenhof unterstütze ich die Kindergarten- und Primarklassenkinder in der Verbesserung ihrer kommunikativen Kompetenzen.
Dies kann sowohl die mündliche Sprache (Aussprache, Grammatik, Wortschatz, Sprachverständnis, Redefluss) als auch die Schriftsprache (Lesen und Schreiben) betreffen.
Wenn Sie mehr Informationen über die Logopädie erhalten möchten, hilft Ihnen die nachfolgend angefügte Broschüre weiter.

Unser Ziel

Die logopädische Therapie ist eine pädagogisch-therapeutische Arbeit. Sie unterstützt Kinder, deren Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt ist. Ihr Ziel ist es, die kommunikative Kompetenz dieser Menschen zu verbessern. Ein erfolgreicher Spracherwerb ist Voraussetzung für die Teilhabe des Kindes am schulischen Alltag. Eine aus Sprach-, Sprech- und Stimmstörung erwachsende Benachteiligung der betroffenen Menschen im privaten, schulischen und beruflichen Leben soll verhindert oder vermindert werden.

Therapie

An diesen Bereichen kann ein Kind in der Therapie bei mir arbeiten:

  • Verstehen von Sprache (Sprachverständnis): Kinder lernen gesprochene und geschriebene Sprache zu erfassen und zu verstehen.
  • Gebrauch von Sprache (Kommunikation): Kinder lernen angemessen Kontakt aufzunehmen und erwerben einen der jeweiligen Situation angepassten Umgang mit Sprache und unterschiedliche Formen der Kommunikation.
  • Text mündlich: Kinder lernen, einen Inhalt strukturiert, nachvollziehbar und übersichtlich darzustellen.
  • Grammatik: Kinder lernen sprachliche Strukturen zu erkennen, zu entschlüsseln und selber anzuwenden.
  • Wortschatz: Kinder erwerben Wörter, ihre Bedeutungen, deren Verwendung und sie entwickeln die Fähigkeit, die geeigneten Wörter im richtigen Moment abzurufen.
  • Artikulation: Kinder erlernen die Laute ihrer Sprache und diese korrekt einzusetzen.
  • Lesen und Schreiben: Kinder erwerben Schrift auf dem Hintergrund der sprachlich mündlichen Teilbereiche.
  • Rede/Redefluss (Stottern): Kinder erlernen eine flüssige Sprache - Sprechtempo, Atemrhythmus, Steuerung und Konzeption sind der Sprechsituation angepasst.
  • Stimme: Kinder lernen, ihre Stimme flexibel und angemessen einzusetzen.

Angebot

Das Angebot der logopädischen Therapiestelle des Schulhauses Mattenhof umfasst folgende Interventionsformen:

  • Abklärung/Diagnostik
  • Ambulante Einzel- und Gruppentherapie (in der Regel 45 Minuten pro Woche, meist während der Schulstunden
  • Therapiebegleitende Massnahmen (bspw. Beratungen von Lehrpersonen und HortmitarbeiterInnen, Unterrichtsbesuche und –beobachtungen, interdisziplinäre Zusammenarbeit, Gespräche mit und Beratungen von Eltern)
  • Präventive Massnahmen/Früherfassung (Reihenuntersuchung aller Grundstufenkinder 1x jährlich, Screenings zum Schriftspracherwerb in allen Klassen 1x jährlich, unverbindliche Beobachtung in der Gruppe/Klasse auf Wunsch der Eltern)

Für Fragen und weitere Informationen

Unsere Logopädie-Fachperson hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Fachstelle.

Fachstelle Logopädie
Bereich Pädagogik (PÄD)
Rämistrasse 39
8001 Zürich

Weitere Informationen

Mehr zum Thema