Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Sicherheitsdepartement, Departement der Industriellen Betriebe

20. Dezember 2017

Tiefbauarbeiten an der Tobelhofstrasse

Der Stadtrat hat für den Bau eines Velo- und Gehwegs, Stützmauern, Rodungsarbeiten, Ein- und Zufahrten, eine Fussgängerschutzinsel sowie Landerwerb an der Tobelhof- und der Dreiwiesenstrasse bis zur Stadtgrenze zu Dübendorf einen Objektkredit von 738 000 Franken bewilligt. Für Strassen- und Werkleitungsbau, Bushaltestellen, Archäologie und Lärmschutz hat er zudem gebundene Ausgaben von 9,858 Millionen Franken gutgeheissen.

Der Zustand der Tobelhofstrasse zwischen der Kreuzung Dreiwiesen/Tobelhofstrasse bis zur Stadtgrenze zu Dübendorf ist schlecht. Im Sinne des koordinierten Bauens werden auch die teilweise instabilen Stützmauern saniert und die Strassenentwässerung angepasst. Bei der Bushaltestelle «Tobelhof» baut das Tiefbauamt eine Fussgängerschutzinsel. Zudem baut es den parallel zur Tobelhofstrasse verlaufenden Weg zu einem durchgehenden Rad- und Gehweg aus. Die Bushaltestellen «Dreiwiesen», «Zoo/Forrenweid» und «Tobelhof» werden behindertengerecht gestaltet.

Der Baubeginn ist für Frühling 2018 geplant. Die Arbeiten dauern voraussichtlich zwei Jahre.




Thema: Bauen

Organisationseinheit: Stadtrat, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Sicherheitsdepartement, Departement der Industriellen Betriebe