Global Navigation

Energiestadt Zürich

stadt-zuerich.ch/energiestadt
Zürich bei Nacht

Für ihre konsequente Klima- und Energiepolitik erhielt die Stadt Zürich 2020 erneut das Label Energiestadt®Gold, dies bereits zum fünften Mal. Dabei kam das neue Audit-Verfahren für langjährige Goldstädte zur Anwendung. Im Zentrum dieser Beurteilung stehen die energiepolitische Ausrichtung und die Entwicklung des Energieverbrauchs.

Zürich trägt das Goldlabel – seit 20 Jahren

Die Stadt Zürich trägt das Energiestadtlabel seit 20 Jahren, bereits zum fünften Mal in Gold.

Zürich erzielte im Energiestadt-Audit 85% der möglichen Punkte. Zu den Massnahmen, die dazu beigetragen haben, gehören unter anderem:

  • Der Ausbau von Energieverbunden, die Erdwärme oder Seewasser nutzen und der Ersatz von Heizungen durch Lösungen mit Wärmepumpen.
  • Der Bau von Solarstromanlagen auf vielen stadteigenen Gebäuden.
  • Die kontinuierliche Weiterentwicklung der städtischen Energieberatungsangebote
  • Bei städtischen Bauvorhaben kommen in allen Phasen Massstäbe zum umwelt- und energiegerechten Bauen zur Anwendung.
  • Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs – zum Beispiel die Eröffnung der neuen Tramverbindung über die Hardbrücke – und dessen weitere Elektrifizierung.

Dass Zürich weiterhin das Goldlabel tragen darf, ist dem Engagement einer Vielzahl städtischer Dienstabteilungen zu verdanken. Sie setzen die Energiepolitik bei ihrer täglichen Arbeit um.

Medienmitteilung «20 Jahre Energiestadt»

Bericht zum Energiestadtaudit 2020

Energiestadtlabel

Beim Re-Audit Energiestadt 2020 wurde erstmalig das neue Auditverfahren für langjährige Energiestädte Gold angewandt. Dafür musste die Stadt Zürich eine Übersicht zur kommunalen Energiestrategie erstellen.

Eine umfassende Dokumentation der Entwicklung wichtiger Kennzahlen und energiepolitischer Massnahmen finden sich jeweils im Bericht Energiepolitik

Weitere Informationen