Global Navigation

Kunsteisbahn Oerlikon

Die Kunsteisbahn Oerlikon wurde 1984 erstellt und ergänzt seither die in unmittelbarer Nähe gelegenen Sportbauten: offene Rennbahn, Hallenstadion und Hallenbad.

Die Kunsteisbahn Oerlikon ist wichtige Trainingshalle für die Mannschaften der ZSC Lions und des Eissport-Clubs Zürich-Oerlikon. Sie bietet 506 Tribünensitz- und 880 Stehplätze. Im Winter ist das Aussenfeld auch beliebtes Ziel für Hobby-SchlittschuhläuferInnen.

Zu grossen Auftritten kam die Kunsteisbahn Oerlikon in der Saison 2004/05: Sie diente den ZSC Lions während des Hallenstadion-Umbaus als Ersatzstadion für die Meisterschafts- spiele. Die Kapazität der Halle wurde vom Club provisorisch auf rund 4000 Plätze erweitert.

Die Investitionen in Eisbahnen umfassen nebst dem laufenden Unterhalt auch Spezialtechnik und -anlagen: 1998 wurden die Kassen erneuert, 2001 die Notausgänge den aktuellen Standards angepasst, Dacharbeiten ausgeführt und eine Entfeuchtungsanlage installiert. 2004 musste die Bandenanlage ersetzt werden. Sie entspricht seither dem Reglement der Swiss Ice Hockey Association. Seit 2009 verfügt die komplette Tribüne über neue Sitze.

Weitere Informationen