Global Navigation

SRZ-Wache Süd

Die Wache Süd in Zürich-Wiedikon ist Basis der Berufsfeuerwehr Süd und Hauptsitz der Dienstabteilung Schutz & Rettung. Der Gebäudekomplex umfasst Fahrzeughalle, Werkstätten, Personal- und Verwaltungsräume sowie die Einsatzzentrale. Das Gebäude ist Arbeitsort von rund 100 Mitarbeitenden.

Die Wache Süd ‒ 1936 als Brandwache Manesse erstellt ‒ war ursprünglich grosszügig konzipiert. Aufgrund des Leistungsausbaus und der stets wachsenden Ausrüstung der Berufsfeuerwehr wurden die Platzverhältnisse aber schon bald eng. 1971 wurde deshalb hofseitig ein Anbau zur Fahrzeughalle erstellt. Seit 2001 bietet ein unterirdischer Anbau zusätzlich Raum für Garderoben, Lager und die Wäscherei.

Ein Gebäude wie die Wache Süd zeichnet sich durch Spezialausrüstung und hohe Technisierung aus. Als Beispiele dafür können die Schlauchwaschanlage, die Abgas-Absauganlage oder die Einsatzzentrale genannt werden. Solche Installationen unterliegen oft auch einem deutlich kürzeren Erneuerungsintervall als andere Gebäudeteile: Der umfassenden Modernisierung der Einsatzzentrale von 1975 folgte 1993 bereits die nächste.

Teilsanierungen und insbesondere Gesamtinstandsetzungen – wie zum letzten Mal 1998 bis 2001 durchgeführt – sind logistisch anspruchsvoll, da der Betrieb jederzeit vollumfänglich gewährleistet werden muss.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema