Global Navigation

Veloprüfung

Veloprüfung

Mit dabei sein an der Veloprüfung

Sicheres Velofahren gehört zu einer der Hauptaufgaben, die unsere Schulinstruktoren den Schülerinnen und Schülern weitervermitteln. Die Veloprüfung wird in der 5. Klasse absolviert. Die Theorieprüfung führt die Lehrperson in der Schule durch. Das Bestehen der Theorieprüfung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der praktischen Prüfung.  Jedes Jahr sehen wir, wie die Jugendlichen dieser Herausforderung mit Respekt begegnen und sich danach über die erfolgreich bestandene Prüfung freuen. 

Für die erfolgreiche Absolvierung der Veloprüfung ist ein betriebssicheres Fahrrad ein Muss. Im Flyer Betriebssicheres Fahrrad erfahren Sie, was alles dazu gehört. 

Online-Radfahrertest

Mit dem Radfahrertest.ch kannst du dich spielerisch auf die Veloprüfung vorbereiten.

Wann muss ich warten? Wann darf ich fahren?

Rechtsvortritt

Stop

Kein Vortritt

Kreisel

Welche Regeln gelten beim Abbiegen und Einspuren?

Rechtsabbiegen

Linksabbiegen

Ablauf der praktischen Veloprüfung in der Stadt Zürich

So läuft die Veloprüfung ab. 


Velokontrolle: Bremsen, Rückstrahler, Leuchtpedalen, Reifen
Velokontrolle: Bremsen, Rückstrahler, Leuchtpedalen, Reifen
Nur wenn die beschriebenen Ausrüstungsgegenstände am Velo angebracht sind und auch funktionieren, kannst du an der Veloprüfung teilnehmen.
Wegweiser: Strecke mit Wegweisern
Wegweiser: Strecke mit Wegweisern
Die Strecke der Veloprüfung ist mit solchen Schildern signalisiert. Sie zeigen dir an, wann du geradeaus, links oder rechts abbiegen muss.
Fahrverbot: Absteigen und Velo schieben
Fahrverbot: Absteigen und Velo schieben
Fahrverbot: Kinder steigen ab und schieben das Velo
Rechtsabbiegen: Handzeichen rechts (ca. 20 Meter vor dem Abbiegen)
Rechtsabbiegen: Handzeichen rechts (ca. 20 Meter vor dem Abbiegen)
Rechtsabbiegen: Handzeichen rechts (ca. 20 Meter vor dem Abbiegen)
Linksabbiegen: Zurückschauen, Handzeichen, Einspuren, Vortritt lassen
Linksabbiegen: Zurückschauen, Handzeichen, Einspuren, Vortritt lassen
Linksabbiegen: Zurückschauen, Handzeichen, Einspuren, Vortritt lassen
STOP: Bei der STOP-Linie immer anhalten, Vortritt lassen, weiterfahren
STOP: Bei der STOP-Linie immer anhalten, Vortritt lassen, weiterfahren
STOP: Bei der STOP Linie immer anhalten, Vortritt lassen, weiterfahren

Die Prüfungsstrecken in der Stadt Zürich

Veloprüfungsstrecken

Die Prüfungsorte sind in Sektoren aufgeteilt. Unten aufgeführt finden Sie alle aktuellen Prüfungsstrecken für die diesjährige Veloprüfung. (Aufgrund von Baustellen kann es vorkommen, dass die Prüfungsstrecken kurzfristig geändert werden müssen).

Geschichte der Veloprüfung in der Stadt Zürich

Veloprüfung von damals
Veloprüfung von damals

Die Geschichte der Veloprüfung begann im Jahr 1943. Sie wurde damals von der kantonalen Verkehrsliga durchgeführt, musste dann aber wegen dem Pneumangel während der Kriegsjahre bis 1947 ausgesetzt werden. Am 30. August 1947 fand die erste bewilligte Verkehrsprüfung statt. Durchgeführt wurde sie von den Radfahrerverbänden unter dem Patronat der Stadtpolizei und des Stadtzürcher Schulamts.

Anfänglich war die Teilnahme an der Veloprüfung freiwillig. 1983 wurde die Theorieprüfung im Rahmen des Schulprogramms obligatorisch. Im gleichen Jahr wurde auch die Verkehrsschulungsanlage Aubrugg in Betrieb genommen, welche den Verkehrsgarten am Bucheggplatz ablöste. Seit 1998 findet die Veloprüfung als Abschluss der praktischen Veloausbildung am Ende der 5. Primarklasse statt.

Bis ins Jahr 2013 wurde die Veloprüfung durch eine eigene Kommission durchgeführt. Seit 2014 wird die Veloprüfung durch die Schulinstruktion der Stadtpolizei im Auftrag des städtischen Schulamtes organisiert.

Weitere Informationen