Global Navigation

Begabungs- und Begabtenförderung

Jede Schule in der Stadt Zürich hat in ihrem Förderkonzept festgelegt, wie sie begabte Schülerinnen und Schüler besonders fördert. Lehrpersonen, die sich in Begabtenförderung weitergebildet haben, bieten spezielle Kurse an, in denen die Kinder individuell an selber gesetzten Zielen arbeiten oder zusammen mit anderen
an anspruchsvollen Projekten arbeiten. Als Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung in das Gymnasium führen die Schulen spezielle Kurse.

Ausserhalb des Schulbetriebs existiert zusätzlich das Universikum. Dies ist eine Einrichtung der Stadt Zürich mit Lernangeboten für Kinder mit ausgeprägten Begabungen. Eine breite Themenpalette und kleine Gruppen bieten Freiräume für motiviertes Lernen: Die Kinder werden angeregt sich intensiv in ein Thema zu vertiefen, sich herausfordernde Ziele zu stecken, den eigenen Lernprozess zu reflektieren und nicht zuletzt über die Quartiergrenzen hinaus Freundschaften zu schliessen. Der Unterricht in diesen Wahlfachkursen findet während der obligatorischen Unterrichtszeit statt; die Anmeldung erfolgt über die Schule.

Begabtenförderung an der Schule Aussersihl

Begabtenförderung hat in der Schule Aussersihl einen hohen Stellenwert und ist in einem klaren Konzept geregelt. Eine Lehrperson ist für die Begabtenförderung zuständig, initiiert und begleitet besondere Projekte und arbeitet mit den Lehrpersonen zusammen.

Begabtenförderung erstreckt sich vom Kindergartenkind bis zur Vorbereitung für die gymnasiale Aufnahmeprüfung. Zudem werden Schülerinnen und Schüler nach bestandener Prüfung bis Ende der Probezeit nach Wunsch begleitet und unterstützt. Diese Unterstützung umfasst Nachhilfestunden am Mittwochnachmittag und die Vermittlung von Lernstrategien. Anmeldungen für Universikumkurse erfolgen über die Begabtenförderung.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema