Global Navigation

Gut vorbereitet in den Kindergarten

Alle Kinder sollen gut in die Schulzeit starten. Deutschkenntnisse sind dafür wichtig. Im städtischen Programm «Gut vorbereitet in den Kindergarten» lernen fremdsprachige Vorschulkinder im letzten Jahr vor dem Kindergarten in Kitas Deutsch.

Deutschförderung in Kitas

Für wen ist die Deutschförderung in Kitas?

Im Januar, 1.5 Jahre vor dem Kindergarten-Start, bekommen alle Eltern einen Fragebogen zur Sprachstanderhebung. Die Fragebögen werden von der Universität Basel anonymisiert ausgewertet. Alle Kinder mit Deutschförderbedarf bekommen im Frühling eine Empfehlung für Deutschförderung und weitere Informationen per Post zugeschickt.

Wie funktioniert die Deutschförderung in Kitas?

Für die Deutschförderung besuchen die Kinder eine Kita. Zwei bis drei Kita-Tage pro Woche wären optimal. Alle zwei Wochen kommt eine Fachperson der Pädagogischen Hochschule in die Kita und arbeitet 30-60 Minuten mit dem Kind. Zusätzlich schult sie das Kita-Personal in alltagsintegrierter Sprachförderung. Die Förderung beginnt jeweils nach den Sommerferien und dauert ein Jahr.

Kosten

Die Deutschförderung in Kitas ist für die Familien gratis. Die Eltern zahlen nur die einkommensabhängigen Kita-Tarife.

Kita-Standorte

Über 150 Kitas in allen Quartieren der Stadt Zürich nehmen am Programm teil. Diese Kitas haben auf dem ZüriPlan einen roten Rahmen. Spricht Ihr Kind noch nicht gut Deutsch oder Schweizerdeutsch? Kontaktieren Sie bitte eine dieser Kitas.

Anzahl geförderter Kinder

* 17/18 startete Glattal nur mit dem Quartier Seebach

Weitere Informationen

Kontakt