Global Navigation

Übergang in den Kindergarten

Alle Kinder sollen gut in die Schulzeit starten können. Die Stadt Zürich setzt daher bereits im Vorschulbereich an und leistet damit einen Beitrag zur Verbesserung der Bildungsgerechtigkeit.

«Gut vorbereitet in den Kindergarten»

Um die Deutschkenntnisse der Kinder vor dem Schuleintritt zu verbessern, hat die Stadt Zürich das Projekt «Gut vorbereitet in den Kindergarten» lanciert. Ziel des Projekts ist, dass Kinder mit geringen Deutschkenntnissen ein Jahr vor dem Kindergarteneintritt eine Kita besuchen und dort gefördert werden. Die Förderung erfolgt in Kitas mit integrierter Deutschförderung (KiD). Eineinhalb Jahre vor dem Schuleintritt erhalten alle Eltern einen Fragebogen, mit dem sie die Deutschkenntnisse ihrer Kinder einschätzen.

Haben Sie Fragen zur mehrsprachigen Entwicklung Ihres Kindes? Möchten Sie Ihr Kind für diese individuelle Deutschförderung anmelden? Für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei der Mütter-Väterberatung der Stadt Zürich.

Informationen für Kitas

Alle deutschsprachig geführten subventionierten Kitas können im KiD-Projekt mitmachen. Hier erhalten die Kinder alle zwei Wochen Besuch von einer KiD-Fachperson der pädagogischen Hochschule, die ca. eine Stunde mit einem oder mehreren Kindern arbeitet. Die Sprachförderung erfolgt gezielt, eingebettet in Spiel- und Alltagsaktivitäten. Das Kita-Personal ist anwesend und profitiert davon, die KiD-Fachperson bei der Förderung der Kinder zu beobachten.

Die KiD-Fachperson coacht das Kita-Personal und gibt Feedback zu deren Sprachförder-Interaktionen mit den Kindern. Nach jedem Besuch finden ein ca. halbstündiges Beratungsgespräch mit der verantwortlichen Fachperson Betreuung (FaBe) zur sprachlichen Entwicklung des Kindes statt. Zudem werden Methoden zur alltagsintegrierten Sprachförderung aufgezeigt und die Sprachfördersituationen gemeinsam reflektiert. Die KiD-Fachperson unterstützt die FaBe bei der Planung der nächsten Schritte der Sprachförderung im Kita-Alltag. Die Kita-Mitarbeitenden erweitern praxisnah ihr Wissen und ihre Kompetenzen in der Sprachförderung.

Weitere Informationen

Kontakt