Global Navigation

Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer gesucht

Gleich zwei Studien zum Thema «Alter und Mobilität» suchen Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer. Die eine Studie befasst sich mit dem Thema «Gedächtnis und Bewegung» bei älteren Frauen und Männern, die andere untersucht den Einfluss von Vitamin D und Testosteron auf eine verminderte Sturzgefahr bei älteren Männern.

Muskelfunktion und Sturzrisiko-Studie

Hintergrund

Opa mit Enkel beim Fahrrad reparieren

Mit dem Alter verändert sich der Hormonhaushalt der Körpers. Bei Männern sinkt unter anderem das männliche Sexualhormon Testosteron. Aber auch die Vitamin-D-Konzentration nimmt mit zunehmendem Alter ab. Tiefe Konzentrationen von Vitamin D und/oder Testosteron führen zu einer Abnahme der Muskelkraft und –funktion und erhöhen dadurch das Risiko für Stürze und Knochenbrüche. Die meisten bisherigen Studien haben die Testosteronzufuhr bei gesunden, selbstständig lebenden älteren Menschen ohne Funktionseinschränkungen untersucht. Diese Studie hingegen wird bei sturzgefährdeten Männern, welche ein erhöhtes Risiko haben, durch einen Sturz ihre Selbstständigkeit zu verlieren, durchgeführt.

Ziele

Die Testosteron- und Vitamin-D-Studie soll prüfen, ob eine Verabreichung von Testosteron und/oder Vitamin D das Sturzrisiko von Männern mit einem Testosteronmangel vermindern kann. Ausserdem wird der Effekt von Testosteron und Vitamin D, einzeln und in Kombination, auf die Muskelfunktion, die Ganggeschwindigkeit und die Lebensqualität getestet.

Studiendesign

In die Studie eingeschlossen werden Männer im Alter von 65 Jahren oder älter, welche einen tiefen Testosteronspiegel im Blut haben, und in den 12 Monaten vor Einschluss mindestens einmal gestürzt sind. Insgesamt werden 168 Männer an der Studie teilnehmen, welche per Zufall in vier verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Jede Gruppe erhält eine andere Behandlung; Vitamin D und Testosteron, Vitamin D und Placebo, Testosteron und Placebo, oder nur Placebo. Die Studie dauert 12 Monate.

Unterstützt wird das Projekt vom Schweizerischen Nationalfonds. Zusatzunterstützung und Studienmedikamente werden von Besins Healthcare und WILD beigetragen.

Studienflyer

MOVE for your MIND

Hintergrund

Seniorenpaar spritzt mit Wasserschlauch herum

Der Anteil an Menschen im Alter von über 65 Jahren wächst in der Schweiz und weltweit. Funktionelle und kognitive Einschränkungen, welche schlussendlich zu Stürzen und Demenz führen, treten mit zunehmendem Alter oft gleichzeitig auf und führen vielfach zum Verlust der Autonomie. Sie stellen deshalb für die Betroffenen, ihre Familien, wie auch für das Gesundheitssystem eine Herausforderung dar. Dies unter anderem auch weil präventive Strategien, um den Rückgang von körperlicher und kognitiver Leistungsfähigkeit aufzuhalten, fehlen.

In der aktuellen Demenzforschung ist ein Konzept-Wechsel zu frühzeitigen präventiven Behandlungsstrategien zu beobachten. Eine vorgeschlagene Zielgruppe sind daher Menschen, die eine Einschränkung ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit bemerken, ohne dass diese Einschränkungen in standardisierten Untersuchungen nachweisbar sind («subjektive kognitive Einschränkungen»).

Ziele

Die MOVE for your MIND Studie möchte prüfen, wie sich das Gedächtnis und das Sturzrisiko von Menschen verändert, die ein «Dalcroze-Rhythmik-Programm» besuchen oder ein einfaches Krafttrainingsprogramm für zu Hause durchführen.  Diese Veränderungen werden mit einer Kontrollgruppe verglichen, die nichts an ihrem Lebensstil ändert. Zudem interessiert die Wirkung auf die Muskelfunktion, Muskelkraft, Gangsicherheit und die Lebensqualität.

Gesuchte Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer

Gesucht sind 195 Männer und Frauen im Alter von 70 Jahren oder älter, die das Gefühl haben, dass sich ihr Gedächtnis in den letzten 5 Jahren etwas verschlechtert hat. Zum Beispiel ist es schwieriger geworden, sich den Namen von neuen Bekannten zu merken.

Die Studie wird vom Schweizerischen Nationalfonds und von der Vontobel-Stiftung unterstützt.

Studienflyer  

Kontaktieren Sie uns unter

Cornelia Dormann-Fritz

+41 44 417 10 76
Kontaktformular

Tina Grübel

+41 44 417 10 83
Kontaktformular

Weitere Informationen