Global Navigation

Schulhaus Wollishofen

Obwohl das Schulhaus Wollishofen zu den ältesten der Stadt gehört, erfüllt es die Anforderungen an ein Primarschulhaus nach wie vor. 2007/08 wurden Innen- und Aussensanierungen durchgeführt und die Haustechnik erneuert.

Diese Sanierung wurde durch ein Finanzinstrument möglich, das zum Abbau des in den 1990er-Jahren aufgestauten Gebäudeunterhalts eingerichtet wurde. 2002 hat der Gemeinderat dem stadträtlichen Vorschlag zugestimmt, eine Rückstellung für den Erneuerungsunterhalt zu eröffnen.

Zunächst wurden 50 Millionen Franken für den Nachholbedarf bei den Schul- und Verwaltungsgebäuden bewilligt. 2004 kamen noch 30 Millionen Franken für Bäder und Sportanlagen hinzu.  

Das Schulhaus Wollishofen wurde 1885 von den Semper-Schülern Johann Heinrich und Hermann Reutlinger erstellt. Es steht unter Denkmalschutz. Die Fassadengliederung ist einfach, aber in hoher architektonischer Qualität ausgeführt. Die Schulräume sind über
100 m2 gross und verfügen über drei Fensterseiten. Die Lage des Schulhauses bietet einen weit schweifenden Blick über den Zürichsee.

Weitere Informationen