Global Navigation

Pilotprojekt Umsetzung Begabungs- und Begabtenförderung

Die Begabungs- und Begabtenförderung (BBF) in der Stadt Zürich soll gemäss folgenden Leitlinien neu ausgerichtet werden:

  • Die erste pädagogische Umgebung für die Förderung bleibt die Regelklasse.
  • Spezifische, schulinterne Förderangebote (sogenannte Pull-Out-Programme) unter Leitung einer Fachperson können genutzt werden, wenn die Fördermöglichkeiten in der Regelklasse ausgeschöpft sind.
  • Schülerinnen und Schüler mit dem Potenzial zu exzellenten Leistungen können künftig anstelle der «Universikum»-Kurse «Forschungszentren» in den Schulkreisen besuchen. Dort werden sie durch Fachpersonen in ihren Projekten begleitet.

Das Pilotprojekt «Umsetzung Begabungs- und Begabtenförderung in der Stadt Zürich» (UBBF) dauert vier Jahre und beginnt im Schuljahr 2018/19. Die «Universikum»-Kurse werden gemäss Plan bis Ende Schuljahr 2021/22 weitergeführt.

Weitere Informationen finden Sie im Factsheet, Konzept BBF und in der Zusammenfassung Projektauftrag.

Impressionen aus den Pilotschulen

Erhalten Sie Einblick in die Begabungsförderung im Gwunderfitz. Das Ressourcenzimmer heisst an anderen Pilotschulen Forscheria, Lernatelier, Erfinderzimmer, Aha-Zimmer, …


Gwunderfitz ist der Raum für die Begabungsförderung der Schule Gabler
In dieser Sitzecke können die Kinder lesen
Jede Woche gibt es eine neue Eulenpost im Gwunderfitz.
Im Bücherregal finden sich Spiele, Bücher oder auch eine Weltkugel.

Ansprechperson

Frau Miriam Herrmann
+41 44 413 88 78
Kontaktformular

Weitere Informationen