Global Navigation

Gartendenkmalpflege

stadt-zuerich.ch/gartendenkmalpflege

1989 wurde die Fachstelle Gartendenkmalpflege, angesiedelt im damaligen Gartenbauamt der Stadt Zürich, ins Leben gerufen. Bis heute ist sie die einzige Stelle in der Schweiz, die sich vollamtlich mit Gartendenkmalpflege befasst.

Baugesuche bei inventarisierten und geschützten Gärten

Baugesuche bei inventarisierten und geschützten Gärten in den Kreisen 1, 2 (Enge), 7 (Fluntern) und 8: Judith Rohrer T + 41 44 412 27 79 
Baugesuche bei inventarisierten und geschützten Gärten in den Kreisen 2 (Wollishofen, Leimbach), 3, 4, 5, 9, 10 (Höngg) und 12: Alessandra MollT + 41 44 412 27 17
Baugesuche bei inventarisierten und geschützten Gärten in den Kreisen 6, 7, 10 (Wipkingen) und 11: Michaela Gonzalez T + 41 44 412 28 15 

Schutz

Grundlage der Schutzbemühungen bildet das Inventar der schützenswerten Gärten und Anlagen, welches mögliche Schutzobjekte auflistet und bis 1980 nachgeführt ist. Betrifft ein Baugesuch ein Inventarobjekt, wird dieses von der Gartendenkmalpflege mitbearbeitet. Das rund 1000 Objekte umfassende Inventar ist in der städtischen Katasterauskunft online einsehbar.

Pflege

Der Schutz eines Garten oder Parks ist der erste, wichtige Schritt zu seiner Erhaltung. Ebenso wichtig ist dann aber die kontinuierliche Pflege im Sinne der Erbauer. Da Gärten aus lebendigen Baumaterialien bestehen und sich ständig weiterentwickeln, ist der Pflege grösste Aufmerksamkeit zu schenken. Ein nicht oder falsch gepflegter Garten wird sich in kurzer Zeit grundlegend verändern und läuft damit Gefahr, seinen Schutzwert einzubüssen.

Um die Pflege richtig an die Hand zu nehmen, müssen Parkpflegewerke erstellt werden, welche die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte einer Anlage nachzeichnen, die noch vorhandenen Spuren bewerten und würdigen sowie den Schutzwert bestimmen. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden Leitbilder entwickelt, wie sich die Anlagen in den kommenden Jahrzehnten entwickeln sollen. Danach richtet sich die künftige Pflege. So können Fehler der Vergangenheit allmählich korrigiert oder altershalber nötig werdender Baumersatz richtig vorgenommen werden.

Heute besitzen fast alle historischen Parkanlagen Zürichs ein massgeschneidertes Parkpflegewerk. Vier städtische Villengärtner pflegen die wichtigsten Anlagen in Riesbach und in der Enge.
Privaten Besitzern von Gartendenkmälern steht die Fachstelle gerne beratend zur Seite.

Öffentlichkeitsarbeit

Mit Führungen, Ausstellungen und Publikationen wird der interessierten Öffentlichkeit das spannende Zürcher Gartenkulturgut nähergebracht.

Die Broschüren von Gartendenkmälern können Sie hier downloaden.  

Weitere Informationen

Kontakt