Global Navigation

Blasenkrebs

Diagnostik

  • Das häufigste Symptom ist Blut im Urin ohne Schmerzen (evtl. nur mikroskopisch nachweisbar)
  • Ultraschalluntersuchung
  • Blasenspiegelung in lokaler Betäubung
  • Blasenspülzytologie (Untersuchung auf bösartige Zellen)

Therapie

  • Transurethrale Blasentumorresektion (TUR-B) zur Gewinnung einer Gewebsprobe oder zur definitiven Therapie
  • Gegebenenfalls Rezidivprophylaxe mit Spültherapien (BCG-Therapie)
  • In fortgeschrittenen Fällen, Entfernung der Harnblase (mit dem DaVinci-Operationsroboter) und Konstruktion einer Urinableitung (Stoma oder Neoblase)
  • Allenfalls Chemotherapie (vor oder nach einer Operation bei fortgeschrittenen Stadien)

Reizblase

  • Funktionelle Störung der Harnblase mit ständigem Harndrang und häufiges Wasserlassen, manchmal auch Urinverlust.

Inkontinenz

  • Unterscheidung je nach Ursache der Inkontinenz (Voroperationen, Geburten, Erschlaffung von Haltebändern und des Beckenbodens)
  • Diagnostik mittles Urodynamik (Blasendruckmessungen)
  • Konservative (medikamentöse) und operative Behandlungsmethoden

Weitere Informationen

Kontakt