Global Navigation

Allgemeine Innere Medizin

waid_stethoskop_1_2050x660px.jpg

In der Allgemeinen Inneren Medizin betreuen wir als Generalistinnen und Generalisten Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichsten internistischen Erkrankungen. Das Spektrum reicht von Infektionen, Herz- und Lungenproblemen sowie Krebserkrankungen über Stoffwechselentgleisungen und neurologische Störungen bis hin zu Krankheiten des Magen-Darm-Trakts oder des Bewegungsapparats.

Wir haben den Blick fürs Ganze

Der Mensch ist keine «biologische Maschine». Nur mit Technik und Medikamenten können wir ihm selten gerecht werden. Nebst der körperlichen Untersuchung spielt auch das Gespräch eine zentrale Rolle. In der Allgemeinen Inneren Medizin ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise gefragt. Ähnlich wie Hausärztinnen und Hausärzte begleiten wir Sie über den ganzen Spitalaufenthalt und kümmern uns auch um Ihre Vor- und Nachsorge. Um bestimmte Fragestellungen zu beantworten oder Behandlungen durchzuführen, koordinieren wir für Sie den gezielten Beizug von Spezialistinnen und Spezialisten, die sich auf einzelne Organe und Körperfunktionen fokussieren. Im Anschluss stellen wir eine Synthese her, erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen auf Sie abgestimmten Behandlungsplan und setzen Prioritäten. Gerade dann, wenn die Ursache für Ihre Beschwerden unklar ist oder mehrere Krankheiten gleichzeitig im Spiel sind, ist dieses ganzheitliche Verständnis wichtig.

Kontakt

Stadtspital Waid
Medizinische Klinik

Chefarztsekretariat

Sarah Bucher, +41 44 417 20 85
Kontaktformular

Informiert entscheiden

Medizinische Fragen richtig zu entscheiden, ist oftmals schwierig. Welche Vor- und Nachteile hat eine Behandlung oder Untersuchung? Ist sie überhaupt nötig oder gibt es Alternativen? Es ist uns ein grosses Anliegen, dass Sie die Faktenlage kennen, bevor Sie entscheiden. Nach dem Prinzip der evidenzbasierten Medizin (EbM) klären wir deshalb die drei zentralen Fragen: Erstens, was hat die Patientin oder der Patient? Zweitens, was wissen wir darüber und was sagt die Forschung momentan dazu? Und drittens, was will die Patientin oder der Patient? So schaffen wir die Grundlage, auf der Sie einen fundierten und stimmigen Entscheid treffen können.

Weitere Informationen