Global Navigation

Bauprojekte

Knapp 1300 Wohnungen und Gewerbebauten sind derzeit im Bau oder in Planung, dazu kommen verschiedene Arealentwicklungen. Informationen zum Stand der Projekte finden Sie auf dieser Seite.

Ersatzneubau Wohnsiedlung Hardau I

Visualisierung Wohnsiedlung Hardau I (Nightnourse Images, Zürich)

Die städtische Wohnsiedlung Hardau I soll bis 2024 ersetzt werden. Durch eine bessere Ausnützung des Areals und eine Anpassung des Wohnungsmixes kann die Anzahl Wohnungen von heute 80 auf 122 erhöht werden. Gewerbe- und Dienstleistungsflächen, Ateliers, ein Personenmeldeamt und ein Kindergarten ergänzen das neue Angebot der Überbauung.

Gesamtinstandsetzung Wohnsiedlung Bullingerhof

Wohnsiedlung Bullingerhof (Bild: Marcel Keller)

Die von 1931 bis 1936 erbaute Wohnsiedlung Bullingerhof im Quartier Aussersihl ist in die Jahre gekommen und muss umfassend saniert werden. Dabei wird dem Erhalt preisgünstiger Mietzinse ebenso Rechnung getragen wie dem sorgfältigen Umgang mit der denkmalgeschützten Bausubstanz. Die Wohnungen werden etappenweise und in unbewohntem Zustand instandgesetzt. 

Gesamtinstandsetzung Wohnsiedlung Birkenhof

Zwei Gebäude der Wohnsiedlung Birkenhof
Wohnsiedlung Birkenhof, vom Innenhof aus fotografiert

Die denkmalgeschützte Wohnsiedlung aus dem Jahre 1926 soll für eine weitere Nutzungsdauer von 30 Jahren sorgfältig instandgesetzt und die Liegenschaft an der Zeppelinstrasse 36 temporär zu einem Kindergarten mit Hort umgenutzt werden. Der Bezug findet etappiert ab 2022 bis zum ersten Quartal 2024 statt. 

Neubau Wohnsiedlung Leutschenbach, Seebach

Visualisierung Wohnsiedlung Leutschenbach (Visualisierung souq)

In Leutschenbach-Mitte erstellt die Stadt eine Wohnsiedlung mit 369 Wohnungen, Kinder-Betreuungsstätten sowie Dienstleistungen und Gewerbe.

 

Neubau Wohnsiedlung Tramdepot Hard, Zürich-West

Visualisierung der Siedlung mit den beiden Hochhaustürmen, von der anderen Flussseite aus gesehen, mit der Limmat im Vordergrund.
Visualisierung Wohnsiedlung Tramdepot Hard (Visualisierung berta)

Das Tramdepot Hard beim Escher-Wyss-Platz wird durch einen Neubau ersetzt. Über dem Depot entsteht eine Wohnsiedlung mit 193 Wohnungen, Gewerbe und VBZ-Tramdepot. Zwei Hochhaustürme betonen das Tor zu Zürich-West. 

Neubau Wohnsiedlung Letzi, Altstetten

Visualisierung der Wohnsiedlung Letzi mit Hochhausturm rechts vorne und Strasse im Vordergrund.
Visualisierung Wohnsiedlung Letzi (Visualisierung © Gut & Schoep Architekten GmbH)

Bis voraussichtlich 2025 entstehen in Zürich-Altstetten 53 Wohnungen der Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien und 81 Wohnungen von Liegenschaften Stadt Zürich. Im rund sechzig Meter hohen Hochhausturm sind 131 Wohnungen für ältere Menschen (Stiftung Alterswohnungen Stadt Zürich) vorgesehen. In den Erdgeschossen sind Gewerbenutzungen, Büros, Ateliers, ein Café, Kindergarten und Kindertagesstätte vorgesehen.

Entwicklung Kasernenareal

Enwicklung Kasernenareal Zürich
IST-Situation des Kasernenareals Zürich

Der Masterplan «Zukunft Kasernenareal Zürich» wurde von Kanton und Stadt Zürich gemeinsam entwickelt und am 17. November 2016 vom Regierungsrat und Stadtrat verabschiedet. Das Areal soll künftig vermehrt der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und die Kasernenwiese als grüner Erholungsort dienen. 

Instandsetzung Zürich Bus Station

Der Betrieb der Zürich Bus Station soll vorerst am bisherigen Standort beim Sihlquai im Kreis 5 weitergeführt werden. Der Stadtrat hat 2022 für ein neues Betriebsgebäude mit Warteraum, einen hindernisfreien Zugang, verbesserte Abläufe und Unterhaltsarbeiten 5,714 Millionen Franken bewilligt. Der Baubeginn ist für Anfang 2023 vorgesehen, im Herbst 2024 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Weitere Informationen