Global Navigation

Neubau Wohnsiedlung Letzi

Auf dem Areal Letzibach D in Zürich-Altstetten soll eine neue Überbauung mit 265 Wohnungen, einem Kindergarten und Gewerbenutzungen im Erdgeschoss entstehen. Die Stadt Zürich konnte das Grundstück im Februar 2014 von den SBB erwerben. Die drei Bauträgerinnen - Liegenschaften Stadt Zürich, die Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich und die Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien - streben eine gute Durchmischung der Siedlung über das vielfältige gemeinnützige Wohnungsangebot an.

Visualisierung Wohnsiedlung Letzi mit Gleisraum (© Gut & Schoep Architekten GmbH)
Visualisierung Wohnsiedlung Letzi mit Gleisraum (© Gut & Schoep Architekten GmbH)

Das rund 10 000 Quadratmeter grosse städtische Areal Letzibach D liegt in der Zentrumszone Z6 und ist auf eine Ausnützung von 318 Prozent ausgelegt. Während auf der Nordseite das offene Gleisfeld anschliesst, liegt auf der Südseite die stark befahrene Hohlstrasse. Um die gewünschte Dichte zu erreichen, wurden Hochhauslösungen im 2016 durchgeführten Architekturwettbewerb bevorzugt. Angestrebt werden die Energiekennwerte des Minergie-P-ECO-Standards.

Die neue Überbauung mit ihren 265 kommunalen Wohnungen leistet einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung des sich rasch wandelnden Quartiers Letzi. Sie setzt einen markanten Hochpunkt zwischen dem Gleisfeld und der Hohlstrasse. Im 24-stöckigen Hochhaus sind die 131 Wohnungen für ältere Menschen (Stiftung Alterswohnungen Stadt Zürich) vorgesehen. Die 53 Wohnungen der Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien und die 81 Wohnungen von Liegenschaften Stadt Zürich werden in einem zusammenhängenden grosszügigen Baukörper vereint. Die vorgegebenen Wohnungsgrössen orientieren sich an den Flächenvorgaben der kantonalen Wohnbauförderungsverordnung.  

Ergänzt wird das Angebot mit Zusatznutzungen hauptsächlich in den Erdgeschossen (Gewerbe, Büro, Ateliers, Kindergarten, Kindertagesstätte) auf einer Fläche von rund 1500 Quadratmetern. Zum Gleisraum hin soll ein grosszügiger gemeinsamer Siedlungshof entstehen, der an die dem Gleisraum entlang entstehende Veloverbindung anknüpft. Schliesslich ist vor dem Hochhaus und in der Achse der Flurstrasse ein kleiner Platz geplant. Der Gestaltung der Freiräume wurde in Anlehnung an das Freiraumkonzept Letzi grosse Beachtung geschenkt.

  • Bauherrschaft: Stadt Zürich
  • Eigentümervertretung: Liegenschaften Stadt Zürich, Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich SAW, Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien
  • Bauherrenvertretung: Amt für Hochbauten
  • Architektur: Gut & Schoep Architekten GmbH, Zürich
  • Landschaftsarchitektur: Neuland Architektur Landschaft GmbH, Zürich
  • Baumanagement: GMS Partner AG, Zürich
  • Bauzeit: 2021 – 2025

Standort

Wohnsiedlung Letzi
Hohlstrasse 444
8048 Zürich

Weitere Informationen

Kontakt