Global Navigation

Projekt Luftbeeren

stadt-zuerich.ch/luftbeeren

Pilotprojekt Luftbeeren

Das Pilotprojekt Luftbeeren ist ein bürgerwissenschaftliches Projekt für die Bevölkerung der Stadt Zürich. Dafür werden Erdbeerpflanzen in Quartieren verteilt und als biologische Messstationen eingesetzt, um an möglichst vielen verschiedenen Orten die Luftqualität zu messen.

Wie läuft das Pilotprojekt ab?

Im Mai 2021 werden in einzelnen ausgewählten Quartieren der Stadt Zürich Erdbeerpflanzen verteilt. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen diese im Aussenraum absturzsicher platzieren und pflegen.

Im Juli 2021 schicken die Teilnehmenden ihre Erdbeerblätter an ein Labor ein. Hier werden die Blätter auf Feinstaub untersucht. Die Resultate werden allen  Teilnehmenden zur Verfügung gestellt und an dieser Stelle publiziert. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können auch einen eigenen elektronischen Sensor zur Messung der Luftqualität bauen. Dazu erhalten sie einen kleinen Bausatz mit Anleitung. Die Messdaten werden dann ebenfalls für die Auswertung genutzt.

Aktuelles

330 Erdbeerpflanzen haben ein neues Zuhause

Seit dem 8. Mai 2021 haben 330 Erdbeerpflanzen ein neues Zuhause. Sie sind auf verschiedenen Balkonen, Gärten und auf Sitzplätzen in Zürich für die nächsten zehn Wochen als Luftmessstationen im Einsatz  und können dort dank der Gastfreundschaft der Zürcherinnen und Zürcher  wachsen und gedeihen. Mitte Juli wird dann ein Teil ihrer Blätter zu Forschungszwecken an ein Labor gesendet und analysiert. Die Werte geben einen direkten Einblick in die Luftqualität vor Ort. 

Interessieren Sie sich für das Projekt?

Dann schreiben Sie ein Mail an luftbeeren@zuerich.ch

Partner

Das Projekt ist eine Initiative des Umwelt - und Gesundheitsschutz  Zürich in Zusammenarbeit mit Grün Stadt Zürich, Liegenschaften Stadt Zürich und mit:

Weitere Informationen