Global Navigation

Nachhaltige Entwicklung

Die erfolgreiche Entwicklung der Stadt soll sich auch in Zukunft fortsetzen. Mit den Strategien Zürich 2035 skizziert der Stadtrat den Weg. Die Stadt Zürich steht bezüglich Nachhaltigkeit und nachhaltiger Entwicklung insgesamt gut da. Zürich steht zugleich aber auch vor grossen Herausforderungen. Die Zürcher Bevölkerung ist noch keine nachhaltige (und keine 2000-Watt-)Gesellschaft. Aufgrund des hohen Wohlstandsniveaus ist der Ressourcenverbrauch gross. Die negativen ökologischen und sozialen Auswirkungen dieses hohen gesellschaftlichen Konsums fallen zu einem wesentlichen Teil anderswo auf der Welt an.

Nachhaltige Stadtpolitik

Seit 2008 ist die Stadt Zürich per Gesetz zur Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Gemeinsam mit der Zielsetzung «2000-Watt-Gesellschaft» haben die Stimmberechtigten im November 2008 den Grundsatz der Nachhaltigkeit mit Dreiviertelmehrheit in der Gemeindeordnung verankert.

Mit der «Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung» besteht seit 2016 ein global geltender Rahmen zu dem sich auch die Schweiz bekennt. Kernstück sind 17 Ziele, die Sustainable Development Goals (SDG). Die Stadt Zürich bekennt sich zu diesen global gesteckten Zielen und engagiert sich lokal in der Umsetzung.

Arbeitsdefinition der Stadt Zürich

Nachhaltig ist eine Entwicklung dann, wenn sie die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sichert (ökonomische Dimension), das menschliche Wohlbefinden und die soziale Gerechtigkeit stärkt (gesellschaftliche Dimension) sowie zur Sicherstellung der natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch, Tier und Pflanzen (ökologische Dimension) beiträgt.

Falls Entscheide getroffen werden müssen, die für die Entwicklung in einer dieser drei Dimensionen negativ sind, werden die Nachteile nur akzeptiert, wenn der Nutzen für eine Dimension den Nachteil für die anderen Dimensionen überwiegt. Diese Abwägung darf nicht systematisch zu Lasten der gleichen Dimension gehen.

Diese Definition dient der Stadt als Arbeitsmaxime. Mit dem Bekenntnis zur nachhaltigen Entwicklung verpflichtet sich die Stadt Zürich dazu, wirtschaftliche, ökologische und soziale Anliegen grundsätzlich gleichberechtigt zu berücksichtigen.

Nachhaltig verankert

Nachhaltigkeit und eine nachhaltige Entwicklung sind übergeordnete Ziele der gesamtstädtischen Politik und zentrale Leitlinie für das Verwaltungshandeln.

Das Verständnis einer nachhaltigen Stadtpolitik findet ihren Niederschlag in den Strategien und Programmen der Stadt – etwa hinsichtlich Wohnbau, Mobilität und Verkehr, Energie oder öffentlicher Raum.

Nachhaltigkeit messen (Cercle Indicateurs)

Wie nachhaltig ist die Stadt Zürich und wie kann Nachhaltigkeit gemessen werden?

Cercle Indicateurs

Der Cercle Indicateurs, die Plattform zur Entwicklung und Anwendung von Nachhaltigkeitsindikatoren für Kantone und Städte unter Leitung des Bundesamts für Raumentwicklung, arbeitet mit rund 35 Indikatoren.

Die Nachhaltigkeitswerte der Stadt Zürich im Cercle Indicateurs sind auf der Website des Bundes aufgeschaltet. Die Indikatoren des Cercle Indicateurs ermöglichen Vergleiche mit anderen Schweizer Städten.

Städtische Berichte

Verschiedene städtische Berichte geben Auskunft zu den Fortschritten und Entwicklungen in den Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung: 

Weitere Informationen