Global Navigation

MitraClip

Bei geeigneten Patienten kann nach ausführlicher Abklärung eine Undichtigkeit der Mitralklappe (Mitralinsuffizienz) mittels eines Clips geschlossen werden. Dieser Eingriff wird in Narkose in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Herzchirurgie und Anästhesie durchgeführt.

MitraClip-Implantation

Behandlung

Ist die Mitralklappe schwer undicht, führt dies zu Atemnot und Herzschwäche. In der Regel muss ein solcher Klappenfehler mittels herzchirurgischer Verfahren behandelt werden.

Für geeignete Patienten, insbesondere solche, für die eine Operation eine zu grosse Belastung darstellt, kann die Undichtigkeit der Mitralklappe über einen Katheter von der Leiste mittels eines Clips verschlossen werden. Dieser Eingriff wird stationär in Vollnarkose durchgeführt. Vorgängig müssen verschiedene Untersuchungen (Herzkatheter, Speiseröhrenultraschall) durchgeführt werden.

Ansprechperson

Dr. med. David Tüller, Leiter Invasive Kardiologie

Anmeldung für Zuweiser

Telefon +41 44 416 34 30
Fax +41 44 416 34 47
anmeldung.kardiologie(at)triemli.zuerich.ch

Weitere Informationen

Kontakt