Global Navigation

Heilpädagogische Schule

Hannes Rickli, «Horizont», 2001

Grüne Effekte auf vier Monitoren
Momentaufnahme der Installation

Für den Künstler Hannes Rickli bezeichnen «Horizonte die Grenzen des Wahrnehmbaren, zeigen die Übergänge von demjenigen, das sich unseren Sinnen deutlich zeigt, zu demjenigen, was sich unseren Sinnen entzieht». Die Horizontale als Verweis auf einen geographischen Horizont bildet in der Überlagerung mit dem Thema Wasser das zentrale Motiv der Arbeit. Durch Schwankungen der Aussentemperatur oder Berührung wird die Farbigkeit der Installation beeinflusst. Zudem löst eine Lichtschranke im Gebäudeinnern die Bewegung des Wassers aus.

KunstHannes Rickli (*1959), Zürich
«Horizont», 2001
Vier LCD-Bildschirme, je ca. 22x31cm, Bewegungssensoren, Lichtschranke, nicht sichtbar: 4 Harddisk-Player
Fotos: Hannes Rickli
AuftraggeberinStadt Zürich, Immobilien-Bewirtschaftung
vertreten durch Amt für Hochbauten
AdresseHeilpädagogische Schule
Gotthelfstrasse 53
8003 Zürich-Wiedikon

Weitere Informationen