Global Navigation

Was kann ich tun, wenn ich eine Ordnungsbusse für fehlerhaft bzw. ungerechtfertigt halte?

 
Begründete Einwendungen gegen eine Ordnungsbusse können schriftlich bei der Stadtpolizei Zürich eingereicht werden. Diese prüft den Fall und teilt das Beurteilungsergebnis anschliessend mit.

Muss im Ordnungsbussenverfahren der fehlbare Lenker trotz Bezahlung der Busse gemeldet werden?

 
Wird eine Ordnungsbusse innerhalb der 30-tägigen Zahlungsfrist bezahlt, muss der Lenker nicht bekanntgegeben werden.

Kann bei Ordnungsbussen die Zahlungsfrist von 30 Tagen verlängert werden?

 
Gesuchen um Erstreckung der Zahlungsfrist kann nicht entsprochen werden. Zahlungen nach Ablauf der Frist werden zurückerstattet und der Fall wird unter Einleitung des kostenpflichtigen ordentlichen Strafverfahrens an das Stadtrichteramt Zürich weitergeleitet.

Wie wird die Messgenauigkeit der automatischen Verkehrsüberwachungsanlagen sichergestellt?

Sämtliche Messgeräte müssen jährlich durch eine akkreditierte Eichstelle überprüft werden. Zusätzlich werden fortlaufend Funktionskontrollen durchgeführt.

Wie kann es vorkommen, dass Rotlichtüberwachungsanlagen Fahrzeuge während der Grünphase blitzen?

Rotlichtüberwachungsanlagen messen dauernd auch die Geschwindigkeiten.

Kann bei der Polizei Einsicht in das Fotomaterial genommen werden?

Nein. Die Fotos sind Beweismittel der Polizei und werden im laufenden Verfahren nur den Gerichten ausgehändigt.

Wie kann es passieren, dass Ordnungsbussen erst mit einer gewissen Verzögerung zugestellt werden?


Das Sichten des Fotomaterials, die Ermittlung des Fahrzeughalters und die Zustellung der Übertretungsanzeige dauern in der Regel etwa drei Wochen.

Kann ich aus dem Ausland meine Bussen bezahlen?

Weitere Informationen