Global Navigation

Schulärztliche Vorsorge-Untersuchungen

Mädchen mit Kopfhörer beim Hörtest

Vorsorge-Untersuchungen helfen gesundheitliche Einschränkungen früh zu erkennen, sodass betroffene Kinder gut unterstützt werden können. 

Kann Ihr Kind die Buchstaben an der Wandtafel erkennen? Hört es die Erklärungen der Lehrerperson gut? Verläuft das Wachstum altersgemäss?  Ist es genügend geimpft? 

 

Drei schulärztliche Vorsorge-Untersuchungen sind für alle Kinder und Jugendlichen in der Volksschule gesetzlich vorgeschrieben. Je eine

Diese schulärztlichen Vorsorge-Untersuchungen tragen dazu bei, dass gesundheitliche Einschränkungen oder Risiken bei allen Kindern früh erkannt werden. So können - wenn nötig - geeignete Massnahmen auch schon früh eingeleitet werden, um die Kinder zu unterstützen. 

Wer untersucht Ihr Kind und was kostet das?

Im Kindergarten soll die Untersuchung in der Regel bei der privaten Kinderärztin/dem privaten Kinderarzt oder der Hausärztin/dem Hausarzt durchgeführt werden. Haben Sie keine Kinder-/Hausärztin, kann auch die Schulärztin oder der Schularzt die Untersuchung durchführen.
Egal wer untersucht, die Kosten für die schulärztliche Vorsorge-Untersuchung im Kindergartenalter werden durch die Krankenkasse getragen.

In der 5. Primarschulklasse sowie in der 8. Klasse/2. Sekundarstufe wird die schulärztliche Vorsorge-Untersuchung durch die Schulärztin/den Schularzt durchgeführt. Diese beiden schulärztlichen Vorsorge-Untersuchungen sind für die Eltern/Erziehungsberechtigten kostenlos.

Bei allfällige Impfungen sowie Nachkontrollen in der schulärztlichen Praxis entstehen für die Eltern/Erziehungsberechtigen keine Kosten.

Haben sie Fragen?

Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die schulärztliche Vorsorge-Untersuchung im Kindergarten finden sie auf der Seite Häufige Fragen

Sie können sich aber auch an den Schularzt oder die Schulärztin ihres Schulkreises wenden: Standorte Schulärztlicher Dienst

Mehr zum Thema

Weitere Informationen